Filmprogram – Time to Recollect (II): The Otolith Group: OTOLITH III / Agnieszka Polska: THE FORGETTING OF PROPER NAMES / Dan Graham: ROCK MY RELIGION

Der zweite Teil des Filmprogramms zur Ausstellung “Time to Recollect: CIVIC VIRTUE / Sil Krol” in der Stadthausgalerie in Münster erörtert die Reflexion von Geschichte und Erinnerung im Bewegtbild aus drei Perspektiven:

OTOLITH III (2009 • 48’) des englischen Künstlerkollektivs The Otolith Group erkundet das Potential des Drehbuchs The Alien von Satyajit Ray aus dem Jahr 1967, dessen filmische Umsetzung bislang immer noch aussteht.

Agnieszka Polskas THE FORGETTING OF PROPER NAMES (2009 • 4‘) stellt mit Sigmund Freud die Frage, wie Ikonen der Minimal Art oder Konzeptkunst verhandelt werden können, wenn etwa deren Raumbezug lediglich noch in verblassten Bildern erhalten ist.

ROCK MY RELIGION (1983-84 • 56‘) von Dan Graham schließlich zieht einen kühnen Vergleich zwischen Rock und Religion, wenn die im 18. Jahrhundert gegründete religiöse Bewegung der Shaker, deren Mitglieder durch rituellen Schütteltanz Ekstase zu erreichen suchten, zur Hippie- und Rockbewegung im Nachkriegsamerika in Beziehung gesetzt wird.

Mit einer Einführung von Jürgen Dehm

Donnerstag, 24.10., 19 Uhr

Ort:
„Die Linse“ e.V. im Cinema
Warendorfer Str. 45
48145 Münster

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: